Notariat

Das Gesetz schreibt vor, dass bestimmten Rechtsgeschäften nur wirksam durch Beurkundung oder Beglaubigung vor einem Notar vorgenommen werden können. Es handelt sich dabei typischerweise um Vorgänge von besonderer Bedeutung im Leben jedes einzelnen, bei denen Schutz vor Übereilung, die korrekte Formulierung des Willens der Beteiligten, die Klärung offener Punkte und der Schutz vor ungesicherten Vorleistungen besonders wichtig sind. Beispiele hierfür sind Verträge zur Übertragung von Grundstücken, zur Bestellung und Übertragung von Erbbaurechten, Grundpfandrechtsbestellungen, Verträge zum Erwerb neu zu errichtender Bauten (Bauträgerverträge), Eheverträge, Erbverträge  und Adoptionsanträge, schließlich Gründungen von Kapitalgesellschaften (GmbH, AG etc.), Satzungsänderungen und Kapitalmaßnahmen, Abtretung von GmbH-Geschäftsanteilen und viele andere mehr.

Beim Testament, das auch privatschriftlich möglich ist, steht die umfassende Beratung mit dem Ziel durch klare Formulierungen und Berücksichtigung der zwingenden gesetzliche Regelungen Erbstreitigkeiten zu vermeiden im Vordergrund.

Herr Notar Helmut Herrmann steht ihnen mit seiner langjährigen Erfahrung nicht nur als Notar sondern zuerst als Berater zur Verfügung. Seine Tätigkeit beginnt  mit einer ausführlichen Analyse Ihres Anliegens,  er berät über Gestaltungsmöglichkeiten und entwirft die auf Sie individuell zugeschnittene Urkunde.